NEWS aus der RGM

Rottweiler der RGM gemeinsam am Hundehalter-Brevet

 

Den wohlerzogenen Rottweiler an einer Abschlussprüfung vorzustellen ist eine wunderbare Sache. Mit dem Aargauer Hundehalter-Brevet müssen nicht nur alle Aargauer Hundehalter mit Potential zur Gefährlichkeit antreten. Nein auch allen anderen Hundehaltern steht es frei ihr Können unter Beweis zu stellen.

Wir gratulieren herzlich

Nadine Schreiber SC Jugendschweizermeisterin

 

In der Kombinationswertung (CC Kat. D 70 Punkte, plus BH 1 mit 274 Punkten) wurde Nadine Schreiber SC Jugendschweizermeisterin mit der Rottweilerhündin "India vom Königshorst".

Wir gratulieren herzlich

Tanja hat die KVAK-Brevet-Prüfung mit Theorie bestanden

 

Ein nicht ganz leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass die Hündin Panikattacken, Geräuschphobien und Arthrosen in den Gelenken hat. Trotzdem wollte Tanja unbedingt die Halterbewilligung für ihre Hündin erlangen und scheute keinen Aufwand um dies zu realisieren.

Die Theorie meisterte Tanja mit 0 Fehler und die Praxis war, bis auf die Übung 3, ganz ordentlich. Ora zeigte sich nie aggressiv oder negativ auffällig und arbeitete im Rahmen ihrer Möglichkeiten kooperativ mit.

Wir gratulieren herzlich

KVAK-Brevet mit Prüfung = NHB Brevet

 

Seit Jahren pflegen wir das KVAK-Brevet und begeistern unsere Mitglieder dieses Brevet anzustreben. Ausdauer lohnt sich. Nun ist das KVAK-Brevet als Vorlage zum NHB avensiert, schweizweit wird nun auf freiwilliger Basis dieses gute "Programm" den Hundehalterinnen und Hundehalter nahe gebracht.

 

Wer im KVAK das Brevet mit Prüfung absolviert hat, erlangt das NHB. Super 

Nick Ingold im Grosseinsatz für die RGM Boningen

 

Der Sturm setzte der Platzanlage RGM Boningen heftig zu. X Bäume fielen dem Wind zum Opfer, so auch direkt neben der Klubhütte. Zum guten Glück wurde das Klubhaus nicht beschädigt.

Nick & Rahel Ingold organisierten Hilfskräfte, um die Bescherung zu beheben. Danke an alle Helfer und Helferinnen für den tollen Einsatz.

Nationales Hundehalter Brevet NHB

 

Verschiedene Organisationen lancieren schweizweit ein freiwilliges Hundehalter-Brevet mit einer Abschlussprüfung. Die Idee können wir unterstützen, zumal wir zusammen mit KVAK dieses Brevet bereits seit mehr als 10 Jahren haben, trainieren und anbieten.

Bleibt zu hoffen, dass viele Hundehalter Interesse haben und diesen Weg gehen.

Neu Schutzdienst Gruppe auf dem Platz

 

Eine Gruppe um Roland Neuhaus trainiert jeden Donnerstag auf der Platzanlage der RGM.

Rahel Meister & Nick Ingold heiraten

 

Am 17. Juni 2017 heiraten Rahel & Nick

Sie haben die RGM eingeladen an dieser Feierlichkeit teilzuhaben.

14.00 Uhr in der Kirche Herzogenbuchsee

Danach Hochzeits-Apèro bei den Eltern des Bräutigam

Madlen * Niklaus Ingold, Zürichstrasse 105, 3360 Herrzogenbuchsee

Obedience Gruppe auf dem Platz der RGM

 

Ab 2017 wird eine kleine Gruppe von Hundesportler-Innen die Platzanlage der RGM zu Übungszwecken nutzen. Sie werden sich jeden Samstagvormittag in Boningen treffen.

Verantwortlich zeichnet sich Hedy Müller - Mettler, aus Olten.

AUFHEBUNG SKN-KURSE

 

Am 19. September 2016 hat der Nationalrat als Zweitrat entschieden, das in der nationalen Tierschutzverordnung vorgeschriebene Hundekurs-Obligatorium (Sachkundenachweis) aufzuheben. Der Ständerat hatte der entsprechenden Motion von Ruedi Noser (FDP/ZH) bereits zu einem früheren Zeitpunkt zugestimmt.

Für die Umsetzung des Parlamentsentscheids braucht es Änderungen in den betroffenen Verordnungen. Die Arbeiten dafür werden jetzt aufgenommen. Der Entscheid über die Verordnungsänderungen obliegt dem Bundesrat. Mit der Inkraftsetzung der geänderten Verordnungen ist frühestens per 1. Januar 2017 zu rechnen. Bis zum Termin der Inkraftsetzung der Verordnungsänderungen gilt das aktuelle Recht.

In einzelnen Kantonen kann es weiterhin obligatorische Kurse geben. Diese basieren auf den kantonalen Hundegesetzen, welche den Aspekt der Sicherheit der Bevölkerung in den Vordergrund stellen, die in die Zuständigkeit der Kantone fällt.

FREDY RIHS gestorben

 

Schweren Herzens müssen wir Kenntnis vom Hinschied unseres Ehrenmitglieds und Mentor Rihs Fredy nehmen.

Fredy besuchte noch verschiedenen Veranstaltungen, so z.B. noch die IFR-WM in Schaffhausen. Er war mit 86 Jahren noch fit und hatte immer einen flotten Spruch parad.

 

Rihs Fredy verstarb in der Nacht vom 04. auf den 05. Februar 2016. Wir wollen ihn in dankbarer Erinnerung behalten und seinen Angehörigen unser tiefstes Beileid aussprechen.

NEUE REGELUNG grünes LEISTUNGSHEFT

Mit der Einführung des Paketes der NPO 15 ist das Reglement "LH Grün" hinfällig.

Dieses Reglement war ein Zusatz zur PO 88, welche an der Deleg. Versammlung 2012 durch die Annahme des Paket NPO 15 zur Geschichte wurde.

Es sollte somit auch nicht mehr auf der Website erscheinen, ich werde die Löschung veranlassen.

Für die LH Grün gilt der Text in den neuen AB TKGS, dieser beinhaltet keine Einschränkung für den Bezug dieser LH.

Somit kann ein HF mehrere von diesen beziehen.

Die Bezugsdetails sind ebenfalls im Text der AB TKGS enthalten.

LEINENPFLICHT

TIERSCHUTZ BEGINNT NICHT ERST BEIM EIGENEN TIER!!

 

 

Liebe Hündelerkolleginnen und Kollegen

 

Bite beachten und respektieren Sie die gesetzliche LEINENPFLICHT.

Ungeachtet ob Ihr Hund "gehorcht" oder nicht.

WURMCHECK

Ein gesundes Immunsystem hat genügend Abwehrmechanismen gegen die verschiedensten Parasiten und Mikroorganismen, sowohl beim Menschen wie beim Tier. Der beste Schutz vor Parasiten ist zweifelsohne ein gesundes und intaktes Darmmilieu. Wäre dem nicht so, wären alle wild lebenden Tiere längst ausgestorben.

Dass Würmer Menschen und Tiere krank machen können, steht ausser Frage. Dass man versucht, sich davor zu schützen und vorzubeugen, liegt auf der Hand. Mit einer Wurmkur wird jedoch keinem Wurmbefall vorgebeugt, sondern vorhandene Würmer und Larven abgetötet.

Prophylaktische Wurmkuren ohne Diagnose sollten demnach wohl überlegt sein. Zu solchen Kuren wird aber heutzutage in Abständen von 3 Monaten geraten, gelegentlich sogar noch öfter. Eine therapeutische Behandlung ist immer dann notwendig, wenn beim Hund tatsächlich ein Wurmbefall diagnostiziert wird. Voraussetzung für eine sachgerechte Behandlung ist in jedem Falle die Identifikation des Parasiten.

Vor jeder Wurmkur empfiehlt es sich daher, eine Kotprobe im Labor untersuchen zu lassen. Liegt tatsächlich ein Befall von Parasiten vor, soll dieser umgehend durch den Tierarzt / die Tierärztin behandelt werden. Ist der Befund jedoch negativ, kann getrost auf die Abgabe von Antiparasitika verzichtet werden – zum Wohle des Tieres.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Diagnose. Sie erhalten die Behälter zur Probenahme und können die Probe anschliessend in unser Labor zur Analyse schicken. Den Befund erhalten Sie schnell und bequem per elektronischer Post zugestellt, und Ihr/e Tierarzt/in erhält auf Wunsch ebenfalls eine Kopie davon.

wurmCHECK – schnell, präzise und unkompliziert.

  • Facebook App-Symbol